​Auf den Weg gebracht

 

VDZI beschließt Positionspapier zum Berufsbildungspakt

Einstimmig haben die Delegierten der Mitgliedsinnungen dem VDZI-Positionspapier „ZahntechnikerIn – Ein Beruf der Zukunft in einer Welt des Handwerks 4.0“ auf dem Verbandstag zugestimmt und damit ihre Bereitschaft bekräftigt, alle Maßnahmen für eine zukunftsorientierte berufliche Bildung in der Zahntechnik zu ergreifen.

Der VDZI will zusammen mit den Sozialpartnern die ZahntechnikerInnen-Ausbildungsordnung evaluieren und in ihren fachlichen Gewichtungen dem technologischen Strukturwandel und den neuen Anforderungen von Betrieb und Markt anpassen. Dabei ist die Ausbildungsordnung ein zentraler Baustein. Die Bundesregierung will die duale berufliche Bildung in Deutschland modernisieren und stärken, aber auch wettbewerbsfähiger und attraktiver machen. Dieses Vorhaben hat den VDZI darin bestärkt, mit dem Positionspapier einen umfassenden Maßnahmenkatalog zu entwerfen.

Das Papier enthält zahlreiche Vorstellungen und Kooperationsangebote an Politik, Berufs- und Meisterschulen und weitere Akteure, mit denen im digitalen Strukturwandel die Duale Ausbildung gestärkt, die Qualität der Ausbildung auf allen Ebenen gesichert und damit die Attraktivität des zahntechnischen Berufs erhöht werden kann. Im November dieses Jahres wird das Papier mit allen interessierten und betroffenen Kreisen im Rahmen eines Dentalen Bildungsgipfels in Berlin diskutiert und mit Leben gefüllt.

Digitalisierung in der Zahntechnik

Die Digitalisierung der Wirtschaft, der Einsatz modernster Fertigungstechnologien und die Zukunft vernetzter Fertigungsstrukturen verlangen hochqualifizierte Fachkräfte. Außerdem werden dynamische und hochmotivierte Unternehmer, Mitarbeiter und Auszubildende benötigt, mit denen der Strukturwandel offensiv und erfolgreich gestaltet werden kann. Dies gilt insbesondere für das Zahntechniker-Handwerk, das schon seit jeher zu den innovativsten Anwendern modernster Technologien zählt. Das Zahntechniker-Handwerk kann daher auf einen ausreichenden Zufluss junger, flexibler und hervorragend ausgebildeter Fachkräfte auch zukünftig keineswegs verzichten. Jeder Auszubildende hat dabei das Recht auf eine moderne und zukunftsorientierte berufliche Ausbildung. Die Steigerung der Attraktivität des Berufs durch eine moderne Aus- und Fortbildung in modernsten Ausbildungsstätten auf hohem Niveau ist das Gebot der Stunde und eine Gemeinschaftsaufgabe.

Dentaler Bildungsgipfel

Der VDZI lädt VertreterInnen und LehrerInnnen der Berufs- und Meisterschulen, Vertreter der Sozialpartner und ihrer Verbände, der Hochschulen und der Bildungsexperten sowie Vertreter der Dentalindustrie und des Dentalhandels ein, sich an der Diskussion und an der Verabschiedung sowie dem Erfolg eines gemeinsamen Bildungspaktes zu beteiligen. Mit allen wird es in den nächsten Monaten Gespräche geben, um bereits im Rahmen des geplanten Dentalen Bildungsgipfels in Berlin zu ersten guten Ergebnissen zu kommen. 

NEWSFLASH

Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen

Mohrenstraße 20/21
10177 Berlin
Fon +49 30 8471087-0

info@vdzi.de
www.vdzi.de